Bauteile-Beschaffung für die ARDF-Projekte von DF1FO

Stand 5.11.2021

Etliche Bauteile für meine ARDF-Projekte sind nicht mehr bei den in der Dokumentation genannten Quellen erhältlich, weil sie aus dem Sortiment gefallen sind, oder weil es die Quelle nicht mehr gibt (insbesondere die Firma Helpert). Etliche OMs haben die Empfänger und Sender trotzdem nachgebaut. Ihre Berichte und meine eigenen Erfahrungen habe ich hier gesammelt. Alles ohne Gewähr – das Angebot der Lieferanten ändert sich ständig! Website- bzw. Email-Adressen der genannten Quellen weiter unten, Bestellnummern in < > Klammern. Bei sonst nicht mehr erhältlichen Teilen - also insbesondere den ZF-Bandfiltern - hilft manchmal eine Suche auf EBay.

Korrekturen, Ergänzungen und Fragen sind willkommen per Email an
DF1FO


Bausätze, Teilbausätze und Leiterplatten

OM Reinhard Lorenz, OE5RLN, hat 2014 Bausätze für den 2m-Peiler fjrx233, altdeutsches Modell, aufgelegt. Sie sind weiterhin verfügbar. Er liefert auch nach DL. 

OM Uwe Reichel, DL8UWE,  hat seit 2014 Leiterplatten und Spezialteilesätze für den 2m-SMD-Peiler, den 80m-SMD-Peiler und den 80m-Peiler mit bedrahteten Bauteilen zusammengestellt. Seit Juni 2015 hat er auch Leiterplatten und Spezialteile für FoxPro und die 2m- und 80m-1W-Sender sowie den 80m-Sprintsender im Angebot.

Ausserdem gibt es bei Uwe für die SMD-Empfänger CNC-gefräste Gehäuseteile, die nur noch zusammengelötet und 'verputzt' werden müssen.

Ende 2017 hat Uwe neue Platinen für den 2m-SMD-Peiler fertigen lassen. Er hat dabei den Transistor für die Selbsthalteschaltung (Empfänger bleibt an, wenn versehentlich der Hörerstecker  herausgerissen wird) im Layout nachgerüstet.
Das ergänzte Schaltbild und Layout findet sich in Uwes Version der FJRX24-Dokumentation 

 

Leiterplatten fertigen lassen

Die Leiterplatten, auch die vierlagigen für die SMD-Empfänger, sind schon vielfach erfolgreich nachgefertigt worden. Meine bevorzugten Lieferanten waren  PCB-Pool und Multi-CB (letzterer ist günstiger, liefert aber nur an Firmen). Aber auch andere Hersteller in DL und im Ausland können die Platinen aus den Eagle-.brd-Daten (von meiner Website) problemlos herstellen.

Matthias Kühlewein hat gute Erfahrungen gemacht mit www.aetzwerk.de

Einige generelle Bemerkungen: Man sollte erst Platinen bestellen, wenn man sicher ist, die nötigen Bauteile zusammenzubekommen. Man sollte möglichst mehr als ein Stück fertigen lassen, sonst wird die Platine sehr teuer. Über das DARC-ARDF-Forum kann man versuchen, Partner für eine Sammelbestellung zu finden, oder jemanden suchen, der noch Platinen übrig hat.

 

Spezial-Bauteile

Filter

Keramikfilter 455 kHz (80m RX)
OM Reinhard Lorenz hat einen Posten CFU455HT. Er gibt sie ab für 3€/Stück + Versandkosten.

Bei
Dieter Schwider gibt es Keramikfilter SFP450H – die sind ein guter und schon mehrfach bewährter Ersatz für die LT455. Die ZF ist dann 450 kHz, aber das lässt sich im Abgleichmenü ausgleichen. Dazu gehören dann Keramikresonatoren mit nominal 455 kHz Mittenfrequenz (Segor <CSB 455E>). Die BFO-Frequenz sollte etwa 452,8 kHz betragen, dazu wird das Serien-C zum Resonator verkleinert auf etwa V4 (C27)=180pf, V5 (C20)=150pf. Außer bei Dieter sind diese Filter auch bei Uwe ‚auf Lager‘.
Bei Amidon gibt es auch noch passende Filter LT455ITU und CFU455IT, allerdings zu horrenden Preisen.
Hinweise für die Suche: Geeignet sind (u.a.) Filter vom Typ  CFU455IT, SFP455I und LT455ITU. Die Zahl gibt die Mittenfrequenz an, hier ist alles von 450 bis 460 geeignet. Der Buchstabe nach der Zahl gibt die Bandbreite an, hier sind nur schmale Filter mit Buchstabe 'H' oder 'I' geeignet.

Bandfilter 10,7 MHz grün (2m RX)
OM Reinhard Lorenz hat einen Posten passender 10,7MHz Bandfilter aus USA beschaffen können. Er gibt sie ab für 4€/Stück + Versandkosten.
Sie sind auch noch erhältlich bei Amidon <10.7 MHz Grün (Packet-Radio)>
Für Selberwickler: Filterdaten und Vorschläge in meinem Dokument FA-Filter.doc.

Bandfilter 455 kHz schwarz
Stand Februar 2020 bietet Funkamateur Filter unter der Bezeichnung FI-870-7 für 0,50€ an. Diese Filter entsprechen recht genau den '455 kHz schwarz'. Ich habe sie im 2m-RX fjrx233 und im 80m-SMD-RX fjrx85 erfolgreich eingesetzt.
OM Reinhard Lorenz hat einen Posten passender 455 kHz Bandfilter. Er gibt sie ab für 2,50€/Stück + Versandkosten.
Die von Amidon angebotenen Filter <Toko 455KHz 3. ZF schwarz> sind laut Uwe schwarz angemalte Filter vom Typ ‚gelb‘ und funktionieren wegen falschem Übersetzungsverhältnis nicht in den 80m RX. Für den 2m RX fjrx233 sollten sie gehen.
Für Selberwickler: Filterdaten und Vorschläge in meinem Dokument FA-Filter.doc.

Neosid-Filter (2m RX, TX)
Beide von mir verwendeten Typen (518030 und 514620) sind neben Bürklin auch bei Eisch-Kafka erhältlich, das 518030 auch noch bei Funkamateur.

Quarzfilter 10M15A (2m RX)
10M15A gibt es bei Eisch-Kafka, preiswerter ist das 10M12B von Funkamateur (2er Satz für 7,80 €).

ICs

ICS525-01 (PLL für 2m-Sender)
Gibt es bei Digikey, z.B. ICS525-01RILF <
800-1046-5-ND> und auch bei Mouser

ADF4110 (PLL 2m SMD RX)
Gibt es bei Digikey als ADF4110BRUZ <
ADF4110BRUZ-RL7CT-ND > 
Auch bei Mouser erhältlich.
Kann durch die <ADF4112 BRUZ> von Segor ersetzt werden.

ATMega 168-20 TQFP32 (2m, 80m SMD RX)
Gibt es neben Segor jetzt auch bei Reichelt <ATMEGA 168-20 TQ>

NE 602 = NE 612 = SA602 = SA612 DIL (mit Beinchen)
Gibt es noch bei Segor <NE612AN>

NE 602 = NE 612 = SA602 = SA612 SMD (SO8)
Gibt es noch bei Segor <SA602AD>, <SA612AD> und bei Funkamateur <SA612 SMD> und bei Mouser <SA602AD>

TCA440 (2m RX, bedrahtet)
Bei Reichelt gab es im Herbst 2018 Original Siemens TCA 440, Herstellwoche 9814, für 7 €. Im Januar 19 war der Preis auf 10 € gestiegen, und es wurden mir nicht funktionsfähige Fäschungen geliefert, Herstellwoche 04/25 (schon verdächtig, siehe unten!). Also die lieber nicht bestellen.
Bei Funkamateur gab es viele Jahre den DDR-Nachbau TCA440=A244. Ist inzwischen auch dort ausverkauft, funktionierte aber eh nur so leidlich (Schwingen, hohes Rauschen, mangelhafte Empfindlichkeit).
Heutzutage hilft nur noch die Bastelkiste (im OV herumfragen!) oder EBay. Auf EBay finden sich seriöse Angebote, original Siemens, und Fälschungen. Der Aufdruck auf den ICs verrät schon viel:

TCA440  TCA440  tca440

Links und in der Mitte: Dies sind Originalteile von 1980 bzw. 1990. Ab 1991 wurde W-Germany durch Germany ersetzt. Ende der 90er Jahre wurde die Fertigung eingestellt, und 99 wurde die Siemens Halbleitersparte zu Infinion. Das Teil rechts, gefunden auf EBay, ist eindeutig eine Fälschung, weil: 1. 2010 war die Fertigung längst eingestellt, 2.statt W-Germany müsste da Germany stehen, und 3. statt Siemens Infinion. Fälscher geht kaum! Ich empfehle Teile zu suchen, die den Mustern oben entsprechen und mit Fertigungsjahr vor 1998.

Ein OM aus OE hat vor einiger Zeit auf Ebay Siemens TCA440 von goodtronic/HongKong gekauft. Die ICs waren gut und sind aktuell wieder im Angebot..

Auf EBay recht gut erhältlich ist ein weiterer Ostblock-Nachbau (Russisch?), der K174XA2. Ich habe 3 Exemplare gekauft und getestet, sie haben genauso gut wie Original Siemens Teile funktioniert (also viel besser als DDR A244). Ich habe sie bei www.mos-electronic-shop.de gekauft.


Sonstige elektronische Bauteile

Varicap BB629 (80m RX)
Gibt es bei Funkamateur und bei Oppermann

Transistor BFR92A  (80m + 2m SMD RX) ist kaum noch zu bekommen. 
Der
BFR93A sollte nach Datenblatt ein vollwertiger Ersatz sein. Er ist bei Reichelt, Conrad, Segor im Angebot.

Transistor BFR96S (2m 100 mW TX) ist nur noch 'antiquarisch' erhältlich.
Auf EBay findet man ihn bei englischen und chinesischen Händlern.
Es geht auch 'BFR96' ohne S oder 'BFR96TS'.
Googeln nach 'BFR96 kaufen' führt auch zu deutschen Lieferanten.

Transistor BF511 (FET 80m SMD)
gibt es bei Reichelt nicht mehr, aber bei Segor

Transistor BF998 (Dual-Gate FET 2m SMD)
gibt es bei Segor nicht mehr, aber bei Conrad für nur 0,20€

Quarz 5,12 MHz HC49US (80m SMD RX)
Gibt es bei Reichelt <
5,1200-HC49U-S>.

Miniaturdrosseln 10µH, 47µH bedrahtet
Gibt es neben Conrad jetzt auch bei Reichelt <L-MICC **µ>.

SMD-Trimmpotis
(80m SMD RX)
Gibt es neben Bürklin jetzt auch bei Reichelt <23B-**K>


Nicht mehr erhältliche Reichelt-Bauteile

<TASTER 9141> Neue Bestellnummer <T 9141 RT>
<AA 112>  Ersatz AA113 von Funkamateur oder Segor oder Reinhard Lorenz (50 ct/Stück).
<BF 256A> Kann
durch einen <BF 256B> ersetzt werden. Er muss aber so ausgesucht werden, dass T3 keine höhere
                    Schwellspannung hat als das Pärchen T1+T2. Sonst gibt es ein Problem mit der Abschwächung.
<NE 612 DIP> Ersatz SA612AN von Funkamateur oder Segor
<TRIMMER 23***> oder <TZ03***> bedrahtete Trimm-Cs 
                5pF: gibt es noch bei Reichelt  <TRIMMER 23508> oder <TZ03 5,0P>
                10pF: Ersatz Segor <2..11pF ws>
                22pF: Ersatz Segor <5..20pF rt>
                30pF: Ersatz Segor <6..35pF gn>
<TZC03 30P> (SMD) gibt es bei Reichelt nicht mehr, aber Segor hat ihn <8..30pF SMD>.
<SUMMER BJM 05> Ersatz <SUMMER TDB 05>  

Mechanische Teile

Messingrohr 1m x 8mm (Rahmenantenne 80m)
Gibt es bei Conrad nicht mehr, aber in Modellbaugeschäften und bei uns auch im Hornbach- und OBI-Baumarkt.

Ferrit-Rohrkern (Variometer 80m TX)
Gibt es bei Oppermann oder DF1FO (Kern + M4 Gewindestange 20 ct).

Alfer-Kunststoffrohr (Variometer 80m TX, Ferritantenne 80m RX, Boom 2m-Yagi)
Sind mittlerweile im Baumarkt kaum noch zu finden. man findet aber im Internet noch Lieferanten, z.B. www.globus-baumarkt.de.
Suchen nach 'Alfer Rundrohr PVC 11,5' bzw. '15.5'
Kleine Mengen kann ich  (df1fo) auch noch abgeben, bei Bedarf bitte anfragen.

Ferritstab (80m RX)
Bei Funkamateur gibt es Stäbe 150x8, Material 4B. Ich habe sie zuletzt im Januar 20 gekauft, sie sind  gut brauchbar. 27 Wdg. ergeben 66 µH.
Die viele Jahre angebotenen Stäbe 200x10 4B gibt es beim Funkamateur leider nicht mehr.
Gute Stäbe gibt es auch bei dem ukrainischen EBay-Verkäufer alexer1 unter dem Titel Ferrite Rod 10 x 200mm USSR Black NiZn . Ich habe dort selber im Feb. 20 gekauft. Bei 28 Wdg. ergeben sich 67 µH. Empfindlichkeit etwa wie beim ehemaligen 200x10 FA-Stab. Damit ist der Empfänger etwa 3 dB empfindlicher als mit dem 150x8 Stab vom Funkamateur. 

Näheres zum Prüfen von Ferritstäben auf Tauglichkeit in meinem Dokument FerritstabTester

Weißblechgehäuse (80m RX) gibt es bei Schubert <EU52x162x30>.

Federstahldraht 2mm (Kreuzdipol 2m Sender)
Gibt es bei Conrad in 1m-Stücken <238108>. Pro Kreuzdipol werden 2 Stück benötigt.

Gehäuse Hit-Box für die großen Peilsender: ist bei Conrad ausverkauft, gibt es aber unter Modellnummer 1002 direkt beim Hersteller Wero-Plast

9V-Batterie: Ich benutze aktuell 'Varta Industrial Pro', bei Amazon 20er-Pack für 18 € 
Preiswert und hohe Kapazität (500 mAh bei 20° und 50 mA Last, das sind 50% mehr als Aldi Active Energy)

Programmiergerät

Den von mir seit Jahren genutzte Atmel AVR ISP mk II gibt es bei Reichelt nicht mehr. Eine günstige Alternative ist das <DIAMEX PROG-S2>. Anleitung und Treiber muss man sich von reichelt.de herunterladen. Ein 10-poliges Programmierkabel wird mitgeliefert. Für ein 6-poliges ist eine Buchse vorhanden, das Kabel muss man aber selber beisteuern. Die vier DIP-Schalter bleiben auf 'Off'. Der Programmierer präsentiert sich AVR Studio als STK500.


Adressen der genannten Quellen:

Amidon: www.amidon.de
Bürklin: www.buerklin.de  (Liefert eigentlich nur an gewerbliche Kunden)
Conrad: www.conrad.de
DARC-ARDF-Forum:  ardf.darc.de/forum
Dieter Schwider: Email an
DF7XU ät darc.de
Digikey: www.digikey.de   (Liefert zuverlässig binnen weniger Tage per UPS aus den USA, Zahlung mit Kreditkarte) 
Eisch-Kafka: www.eisch-electronic.com

Funkamateur: www.box73.de
Mouser: www.mouser.de
Multi-CB: www.multi-circuit-boards.eu  (Liefert nur an gewerbliche Kunden)
Oppermann: www.oppermann-electronic.de
PCB-Pool: www.pcb-pool.com
Pollin: www.pollin.de
Reichelt: www.reichelt.de
Reinhard Lorenz:
www.adl507.at/index.php/ardf    OE5RLN ät oevsv.at
Schubert: www.schubert-gehaeuse.de
Segor: www.segor.de
Uwe Reichel: www.DL8UWE.de 
  DL8UWE ät reichelmail.de

 

Herzlichen Dank an Uwe Reichel für seine zahlreichen Hinweise!

 
Korrekturen, Ergänzungen und Fragen
sind willkommen per Email an
DF1FO
   
Zurück zur Homepage